Sponsored Post: „Rings“ – Samara ist zurück

13 Jahre nach dem zweiten Teil kommt mit „Rings“ wieder ein Horrorklassiker ins Kino. Wohl jeder kennt das Mädchen namens Samara, das die Journalistin Rachel Keller (Naomi Watts) heimsuchte. Ab dem 2. Februar kommt mit „Rings“ die Fortsetzung in die deutschen Kinos.

Kurz etwas zur Handlung, ohne zuviel zu spoilern. Nachdem Holt (Alex Roe) anfängt, sich mit dem Kult um ein mysteriöses Video zu beschäftigen, distanziert er sich zunehmend von seiner Freundin Julia (Matilda Anna Ingrid Lutz) und weist noch andere auffällige Verhaltensmuster auf. Die Legende sagt, dass jeder, der das Video gesehen hat, sieben Tage später stirbt. Julia bemerkt Holts Veränderungen und opfert sich schließlich, um ihren Freund zu retten, und versucht, das Rätsel zu lösen – obgleich viele andere vor ihr daran gescheitert waren. Julia entdeckt dabei etwas, das wir bisher aus keinem „Ring“-Teil kennen: Eine zweite Ebene des Videos…

Mehr wollen wir dazu nicht schreiben, um euch nicht zuviel zu verraten. Wir können euch aber sagen, dass der Film für jeden Fan von Horrorfilmen eine Empfehlung wert ist. Regie bei „Rings“ führte übrigens F. Javier Gutiérrez, der unter anderem auch für den Horrorfilm „Demonic – Haus des Horrors“ verantwortlich war. Als Schauspieler ist unter anderem Johnny Galecki mit an Bord, den kennt man von Big Bang Theory, dort spielt er „Dr. Leonard Leakey Hofstadter“ – in „Rings“ hat er dabei sicher weniger zu lachen, als in der beliebten Sitcom. Mehr zum Film findet ihr auf der Homepage des Horrorfilms.

„Rings“ – ab 2. Februar im Kino!

Kommentar schreiben

Deine EMail wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *